Wer ist online  

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

   
   

 

 

vom Allgäu über das Trentino zur Südseite der Alpen

4-5 Tage Kurven, Seen und Genuss

1500 km

tw. schwierig

 

xjr-avatar3

Tag 1 - vom Allgäu nach Südtirol

Unsere Tour beginnt in Nesselwang und führt uns über das Oberjoch und den Gaichtpass nach Reutte. Über Bichelbach führt uns die Route ins schöne Namlostal, an dessen Ende wir uns wieder südwärts halten. Hinter Elmen biegen wir links ab und fahren über das Hahntenjoch nach Imst. Über das Kühtai fahren wir durch das Sellraintal Richtung Axams. Über Nebenstraßen erreichen wir die Brennerstraße, die wir erst wieder in Sterzing verlassen, um über den Jaufenpass Richtung Meran zu fahren. In Meran fahren wir Richtung Skigebiet Meran 2000 und Hafling, um unseren Zielpunkt des ersten Tages, den Oberwirt in Vöran zu erreichen.

 

 

Download Route Tag 1 (itn)
Download Route Tag 1 (gpx)
Donwload Route Tag 1 (kml)

 

Jaufenpass im Mai

 

 

 

Tag  2- durch das kurvige Trentino

Am nächsten Morgen geht es auf kurvigen Stäßchen hinunter ins Etschtal, das wir in Terlano erreichen. Weiter geht es über Bozen über die SS12 entlang der Autobahn A22. Gleich halten wir uns wieder nach rechts und verlassen die SP24 und fahren auch kurvigen Straßen über Tires zum Nigerpass und weiter über die Rosengartenstraße zum Karerpass. Weiter gehts über die Dolomitenstraße durch das Eggental über Welschnofen zum Lavazepass und weiter über das Lavazejoch hinunter nach Cavalese. Weiter geht die Fahrt entlang des Nordufers des Stramentizzosees bis nach Faver, wo wir uns links halten und Richtung Facendi fahren. Über Brusago, Palu del Fersina nach Pergine Valsugana. Dann gehts kurvig weiter nach Levico Terme. Weiter gehts über die berühmte Kaiserjägerstraße und den Passo di Xomo, Passo del Sommo, Serrada nach Roverto. Wir überqueren die Autobahn und kommen alsbald an den Gardasee. In Riva del Garda suchen wir uns eine Bleibe.

 

 

 

Download Route Tag 2   (itn)
Download Route Tag 2  (gpx)
Download Route Tag 2  (kml)

 

Tag 3 - Zwischen den oberitalienischen Seen

Heute gehts vom Gardasee zum Comer See nach Mandello del Lario, der Heimat von Moto Guzzi.

Zuerst aber fahren wir entlang des Westufers des Gardasees. Wir versäumen es natürlich nicht, einen kurvigen Abstecher hinauf nach Tremosine zu machen. Bei Piovere erreichen wir wieder das Seeufer, welchem wir bis Gargnano folgen. Jetzt verlassen wir die Seestraße und halten uns westwärts Richtung Idrosee, um die extrem kurvigen kleinen Sträßchen zu genießen. Die Strecke zwischen Navazzo und dem Ende des Lago di Valvestino ist super. Auf der Karte betrachtet lässt nichts darauf schließen, dass diese Strecke wirklich ein "Zuckerl" für jeden Biker ist. Wir werden mit schönste Wechselkurven auf über 10 km Länge belohnt. Wir umkurven den Idrosee und halten uns westwärts nach Breno, das wir über kleine Passstraßen (tw. nicht geteert, aber auch mit Nicht-Enduros gut fahrbar) erreichen. Weiter über den Passo Persolan und Colle di Zambla auf kurvigen Straßen durch die Lombardei Richtung Comer See, den wir bei Bellano erreichen. Entlang des Comer Sees gehts Richtung Süden, wo wir in Mandello del Lario das Moto-Guzzi Museum besuchen können.

 

Kurvige Auffahrt am Gardasee

 

 

Download Route Tag 3   (itn)
Download Route Tag 3  (gpx)
Download Route Tag 3  (kml)

 

Tag 4 (5) - von der Alpensüdseite zurück nach Norden - Tag der hohen Pässe

Wir verlassen den Comer See und fahren Richtung Norden in die Schweiz. Über Malojapass und Albulapass erreichen wir Davos. Weiter gehts über den Flüelapass wieder Richtung Süden. Über den Passo del Gallo erreichen wir alsbald das Zollfreie Gebiet Livigno, wo wir unsere Tanks mit günstigem Sprit füllen können. Über Bormio erreichen wir die Südrampe des Stilfser Jochs, der wir bis zur Passhöhe folgen. Die Nordrampe ist seit 2013 mautpflichtig, deshalb kehren wir um und fahren über Umbrail und Tauferspass weiter Richtung Norden zum Reschenpass. Weiter über die Piller Höhe nach Imst. Von dort aus auf den bekannten Wegen der Anreise über Hahntennjoch, Namloser Tal nach Reutte. Über Pfronten erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt der Tour, Nesselwang.

 

 

 

Download Route Tag 4 (itn)
Download Route Tag 4 (gpx)
Download Route Tag 4 (kml)

 

 

 

 

 

Variante für Tag 4(5) - schweizer Pässekarusell

 

nachdem der Gotthardpass nicht weit vom Comer See liegt, bietet sich auch folgende Variante für die Heimreise an, zumal, wenn

man zwei Tage für diese Etappe einplant:

Die Strecke ist ca. 80 km länger, bietet aber dann auch das große schweizer Pässekarusell.

 

 

Download Variante Route Tag 4 (itn)
Download Variante Route Tag 4 (gpx)
Download Variante Route Tag 4 (kml)

 

Val Tremolo

Klausenpass

Walensee

 

 

 

 

   
Copyright © 2016 HeiseNetz. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© heisenetz.de